Mehr als 40 Amateure aus 8 Nationen kämpften vom 24. bis 26. September 2019 im T-Golf & Country Club im Südwesten Mallorcas in bester Tradition um den

Ryder Cup 2019

Am Eröffnungstag spielten wir einen 2er Scramble. TEAM EUROPE und TEAM SWITZERLAND gewannen je 4 Spiele.

Am Ende des ersten Tages stand es

4:4

Der Golfplatz SON GUAL war Austragungsort unseres 2. Spieltages. Es wurde ein Vierer Bestball gespielt. TEAM SWITZERLAND gewann hier 5 Matches sehr deutlich. TEAM EUROPE gewann 3 Matches, so dass es für das Schweizer Team in der Gesamtwertung mit

9:7

in den den Finaltag ging.

Am Finaltag war die Anspannung in beiden Teams groß. Es wurde in den Einzelmatches gutes Golf gespielt, hart gekämpft und es wurden gute Ergebnisse erzielt. Am Ende behielt TEAM SWITZERLAND jedoch klar die Oberhand und gewann die Tageswertung mit

11:5

TEAM SWITZERLAND gewann überragend mit 20:12 Punkten den RYDER CUP 2019!

GRATULATION!

Ein grandioser Sieg, welcher bis tief in die Nacht gefeiert wurde!

Golf ist ein Spiel unter Gentlemen. Das haben alle Spieler bei diesem - unserem - Ryder Cup einmal mehr bewiesen!

Die Schweiz und Europa sind ein wenig näher gerückt und Freundschaften wurden vertieft und geschlossen. Dass allen dieser Wettkampf soviel Freude bereitete, ist natürlich auch eine große Herausforderung für das kommende Jahr, wenn wir uns beim RYDER CUP 2020 wiedersehen!

Allen Spielern, dem T-Golf & Country Club, Borja Ochoa mit seinem Team, Heiner Tamsen, dem Greenkeeper-Team und natürlich unserem Marshal Noel Scully möchten wir sehr herzlich danken!

Ihr habt diesen Ryder Cup 2019 zu einem unvergesslichen Event gemacht!

+      +      +      +      +      +

..click for 🇬🇧 English Version

Nachfolgend die Mannschaften, sowie die Ergebnisse der einzelnen Spieltage und die Gesamtübersicht:


TEAM EUROPE


Frank Hofmann, Hajo Ullrich, Rolf Kuhlmann, Heiner Tamsen, Volker Sass, Peter Hanraths, Bernd Katzmarcik, Julius Heuberger, Brian Hollyman, Joachim Frommholz (v.l.n.r.)
Im Hintergrund: Lutz Bleeck, Jörg Hertzner, Andreas Binder, Peter Waltz, Kim Steimler, Axel Gerdes-Röben (v.l.n.r.)
Es fehlen auf dem Bild: Henning Rehder, Kalli Kuklies, Willy Elspass


TEAM SWITZERLAND


Helmut Spycher, Stavros Pascalis, Ueli Müller, Coni Büsser, Alex Brotzer, Armin Streng, Hampi Bigler, Rolf Glur, Erwin Hefti, Claudio Decurtins, Karl Weingartner, Gianni Venturi, Borja Ochoa (v.l.n.r.)
Im Hintergrund: Jean Pierre Zuber, Martin Schwizer, Jürg Büchi, Thomas Vaterlaus, Kurt Stocker



Die Ergebnisse der einzelnen Spieltage und die Gesamtübersicht:

🇬🇧 English Version